sportliche tour

Kleinelendtal und Schwarzhornseen (2642m)

Ausgangspunkt: Berghotel Malta (1920m) – Kölbreinsperre
Gipfel / höchster Punkt: Zwischenelendscharte (2675m) oberhalb der Schwarzhornseen (2642m)

Länge: 1000hm, 21.5 km,  ca 8 Stunden

Schwierigkeit: 3 (Trittsicherheit und Ausdauer erforderlich)

Beschreibung:

Vom Parkplatz geht es zunächst eben entlang der Werkstrasse (Schotter) des Stausees am Kölbreinstüberl vorbei bis zum Kleinelendbach. Hier zweigt der Weg ab ins Kleinelendtal. Zunächst über Almwege, führt der Steig nach und nach in die Höhe, um nach einer Weile über Schotterhalden und Blockwerk in einsamer Moränenlandschaft bergan zu ziehen. Der Blick öffnet sich zu Tischlerkarkopf und Tischlerspitze, zum Grubenkarkopf und später zum imposanten nahen Kleinelendkees des Ankogel. Am höchsten Punkt, der Zwischenelendscharte (2675m), genießen wir den fantastischen Ausblick auf das Massiv der Hochalmspitze mit dem Großelendkopf. Knapp unterhalb der Scharte spiegeln sich die Berge im oberen und unteren Schwarzhornsee, an denen wir beim Abstieg zur Osnabrücker Hütte vorbei kommen. Dorthin führt der Weg steil bergab in den idyllischen Fallboden (2334m). Ein paar Seile helfen beim weiteren Abstieg über die grasbewachsenen Steilstufen hinunter am Fallbachwasserfall zur Osnabrücker Hütte (2022m). Dort genießen wir noch einmal einen Blick auf die vergletscherte Hochalmspitze und wandern in gemütlichen 2 Stunden eben entlang des Stausees zurück zum Kölbreinstüberl und zum Berghotel Malta.

 

Besonderheiten:

Das Maltatal wird aufgrund seines Wasserreichtums und seiner vielen Wasserfälle „Tal der stürzenden Wasser“ genannt. In den 70er Jahren wurde über der Sameralm die höchste Talsperre Österreichs errichtet, und ein riesiger Stausee mit einer Länge von bis zu 4,3km entstand. Eine Bergstrasse führt hinauf und ermöglicht Wanderern und Bergsteigern heute nicht nur sehr lange Touren, sondern auch solche einfacheren Charakters.

 

Einkehrmöglichkeit:

Osnabrücker Hütte, Kölbreinstüberl, Berghotel Malta